"Swantje" - 23 Jahre - Raum Hannover

Pferd: 9-jährige Haflinger-Araber-Pecheron-Mix , "Asti Cinzana - kurz: Asti"

Angstauslöser: Nach der Geburt ihres Sohnes und einem Sturz im Gelände machte sich Swantje sehr viele Gedanken über ihre Verantwortung. Es entwickelte sich aus einer Vorsicht eine ausgeprägte Angststörung.

Status vor der Angsttherapie:

 

... (zur Frage:"Hast Du Dein Ziel mit der ART erreicht?") - "Ich habe mein Ziel erreicht. Ich kann Angstfrei auf meinem Pferd sitzen und reiten. Selbst in Situationen, wo Asti wieder anfängt zu spinnen und zu steigen, gehe ich damit "normal" um. Natürlich kommt das alte Gefühl kurz wieder hoch- aber die Panik ist ausgeblieben. Und einem Neuanfang steht nun nichts mehr im Wege. "

 ... ( zur Frage:"Wie war der zeitliche Ablauf der Therapie?") - ... "Den zeitlichen Ablauf fand ich gut. Bei sehr ängstlichen Reitern/Menschen würde ich aber zu Anfang die Termine nicht zu weit auseinander fallen lassen. "

... (zur Frage:"Wie lange darf eine ART Deiner Meinung nach dauern?") - ... "Das hängt wohl ganz davon ab, wie stark die Angst ist und wie der Angstreiter damit umgeht. Aber im groben denke ich, kann die Therapie bei 4 sitzungen (+ - 2) andauern.."

... (zur Frage:"Wie hast Du die Zeit zwischen den Terminen erlebt?") - ... "Die Pausen zwischen den sitzungen brauchte ich. Allein schon um ohne Stress mit meinem Pferd arbeiten und üben zu können, da man im Leben ja leider auch anderes um die Ohren hat ;) "

... (zur Frage:"Weshalb würdest Du uns weiter empfehlen?") - ... "Weil ihr euch super gut um die einzelne Person kümmert und man sich in eurer Gegenwart einfach wohl und verstanden fühlt.  "

Auszug aus unserem Abschlussfragebogen mit freundlicher Genehmigung von "Swantje"